Déjà Vu von kooaba

Das 2006 gegründete Zürcher Startup ‚kooaba‘ hat eine neue Applikation mit dem Namen Déjà Vu veröffentlicht. ‚Déjà Vu‘ fungiert als ein visuelles Gedächtnis für das iPhone. Über Bilderkennung werden Informationen, die in digitalen Bildern vorhanden sind, zugänglich und nutzbar gemacht.

Diese sogenannten ‚visuellen Memos‘ können dann beim Filtern und Auffinden spezifischer Dinge helfen. Beim Speichern der Kamerafotos soll ‚Déjà Vu‘ die fotografierten Gegenstände (im Idealfall) automatisch beschriften. Eine durchaus nützliche Erweiterung des iPhone-Foto-Apps.

[via netzwertig]

Social Network:
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Reddit
  • Yigg
  • Tumblr

Vielleicht interessiert dich auch:

Ziemlich ruhig hier !.sas

Kommentar