Einschlafhilfe

Help Remedies II

Lesen, Fernsehen, Schafe zählen, sind landläufige Einschlafhilfen. Bei manchen Leuten hilft das alles nicht und sie müssen zu Schlaftabletten greifen. Einmal eingeschlafen, hofft man dann nur noch auf einen guten Traum. Die Analogie von Schlaf und Traum hat Help Remedies jetzt zur Vermarktung ihrer Schlaftabletten genutzt. Die Frage: „How can I dream, if I can’t sleep?“ und eine Ansammlung von amüsanten Traumvorschlägen, verleiten fast auch ohne Schlafstörungen zum Tablettenkauf. Der sogenannte Dream Recommender zeigt surreale Kurzfilme, die einen möglichen Traum skizzieren. Die Philosophie des Arzneimittelvertriebs Help Remedies ist es, mit Hilfe von ansprechendem Produktdesign, minimalistischen Beipackzetteln und freundlicher Kundenkommunikation, die überfordernde Komplexität und weit verbreitete Angst hinsichtlich der Arzneimittel-Industrie zu vermindern. Auch ohne akute Beschwerden lohnt sich ein Blick auf die Seite, denn auch bei Langeweile erhält man unter „help I’m bored“ seine Medikamente!

Dream Recommender Beispiel

 

[via notcot]

Social Network:
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Reddit
  • Yigg
  • Tumblr

Vielleicht interessiert dich auch:

Ziemlich ruhig hier !.sas