13 verrückte Fakten über Kim-Jong-II

1. Kim-Jong-II “coachte” 2010 die Nationalmannschaft über ein unsichtbares Handy.

Team Manager Kim Jong-Hun berichtete, dass er direkte Anweisungen von seinem Führer, über eine unsichtbares Handy erhielt.
[via]
2.  2004 behauptete Kim-Jong-II, dass er der Erfinder des Hamburgers sei.

Jong-il nannte den Burger “gogigyeopbbang”, was übersetzt, so viel wie: “doppelt Brot mit Fleisch” bedeutet.

[via]

 

3. Kim-Jong- Nam, ältester Sohn Jong-II’s und designierter Nachfolger seines Vaters, fiel in Ungnade, nachdem er auf dem Weg nach Disneyland in  Tokio, mit einem falschen dominikanischen Pass aufgegriffen wurde. Er nutzte den chinesischen Namen “Pan Xiong”, was soviel wie fetter Bär bedeutet.

[via]

 

 

4. Kim-Jong-Il wurde in Sibirien geboren

Damit ist er russischer Staatsbürger.

[via]

 

5. Kim-Jong-II wollte alle “kleinen” Bürger aus Nordkorea deportieren.

 Kim-Jong-II’s Regierung verfasste einen Brief an alle Kleinwüchsigen Bürger des Landes, mit der Aufforderung an einen bestimmten Ort zu kommen, um eine neue Droge zu testen, die das körperliche Wachstum fördern sollte. Als sich einige Bürger dort einfanden, wurde sie geknippapped  und verschwanden spurlos. Sinn der Verschleppung war die Erhaltung eines reinen Gen-Pools, der kleinere Menschen ausschließen sollte.

[via]

 

 

6. Kim-Jong-Ils Vater, Kim-II-Sung, ist technisch gesehen immer noch Staatsoberhaupt Nordkoreas.

 

Das Staatsoberhaupt Nordkoreas ist ein toter Mann.

[via]

 

7.  Kim-Jong-II hat kein offizielles Geburtsdatum

Laut sowietischen Unterlagen wurde er am 16.Februar 1941, die Koreaner behaupten jedoch er sei erst 1942 auf die Welt gekommen.
[via]
8. 1978 kidnappete Kim-Jong-II den korenischen Regiesseur Shin Sang-ok um ihn dazu zu zwingen, einen sozialistischen Godzilla Film zu drehen.
Sang-Ok konnte später in die USA fliehen, wo er dann “3 Ninja Knuckle Up” drehte.
[via]
9. Kim-Jong-II ist war eine harter Trinker, der im Jahr knapp 800.000 $ für Hennessey Cognac ausgab.
Das aber auch nur bis 2006, ab dann wurde die Einfuhr ausländische Güter nach Nordkorea verboten.
[via]
10. Kim-Jong-II wollte Riesenkanninchen züchten, um die Hungersnot im Lande zu bekämpfen.
Die Riesenvieher gaben nicht genügend Fleisch und hatten einen verschlangen Unmengen an Karttofeln und Karotten.
[via]
11.  Als Kim-Jong-II mit dem Rauchen aufhören musste, zwang er die ganze Bevölkerung dazu, mit dem Rauchen aufzuhören.
Im gleichen Atemzug verbot er auch gleich noch das Internet, Tageszeitungen und Bücher.
[via]
12. Kim Jong-II kann das Wetter kontollieren
[via]
13.  Er geht weder Groß- noch Kleinmachen
Deshalb war sein Kopf auch voller Scheisse.
Social Network:
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Reddit
  • Yigg
  • Tumblr

Vielleicht interessiert dich auch:

Ziemlich ruhig hier !.sas