Nutzer rufen zu kollektivem Facebook-Umzug auf

MySpaceFacebook Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf

Die MySpace-Inhaberin News Corp scheint den Niedergang ihres einstigen Vorzeigeprojekts nicht aufhalten zu können. Die Nutzerzahlen des vormals weltgrössten Social Networks rasseln immer weiter in den Keller. Jüngsten comScore-Daten zufolge sind sie allein zwischen Januar und Februar um rund zehn Millionen User geschrumpft – von 73 auf 63 Millionen Anwender. Relaunch und neues Design kamen zu spät und haben die Mitglieder des Portals enttäuscht. Unzählige Aufrufe zum gemeinsamen Umzug auf Facebook von anderen Usern landen täglich in ihrem Posteingang.

“Übersiedle zu Facebook, wer kommt mit?”, heisst es etwa in den massenhaften Nachrichten, die Noch-MySpace-User an ihre dortigen Freunde verschicken. Unmittelbar danach finden die Nutzer in der Inbox Dutzende Hinweise, dass die Profile der Absender nicht mehr existieren.

Dem Notverkauf des angeschlagenen Portals sind die stark schrumpfenden Zahlen aus News-Corp-Perspektive nicht unbedingt zuträglich. Eigenen Angaben zufolge gibt es zwar eine Reihe von Interessenten. Die Preisvorstellungen für eine Übernahme klaffen laut Medienberichten bisher aber noch zu weit auseinander. Je mehr Mitglieder die Plattform an Facebook und Co abtreten muss, desto schwieriger dürfte es werden, einen Konsens für die gegenseitigen Interessen von Käufer und Verkäufer zu finden. (pte)

[via]

Social Network:
  • digg Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf
  • stumbleupon Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf
  • delicious Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf
  • reddit Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf
  • yiggit Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf
  • tumblr Nutzer rufen zu kollektivem Facebook Umzug auf

Vielleicht interessiert dich auch:

Ziemlich ruhig hier !.sas